Die Solartechnologie für die Stromerzeugung

Die Solaren-Energien zur Stromerzeugung

Erst mal muss gesagt werden, dass Solarenergie nicht nur zur Stromerzeugung genutzt werden, sondern auch für Heißwasser und Heizung. Es gibt aber auch den Weg über Wasserdampf Strom zu erzeugen.
Das Potenzial der Photovoltaik genannten Technologie zur Stromherstellung liegt bei ca. 100TWh/a (Quelle:IFEV), dafür bei der Solarthermie bei ca. 300TWh/a (Quelle:IFEV).
Aber eigentlich soll es hier in dieser Arbeit um stromerzeugende Technologien gehen.
Ich zähle jetzt die gängigen Technologien auf:
1. Photovoltaik
2. Dish-Stirling-Systeme
3. Solarturm-Systeme
4. Parabolrinnenkraftwerke
5. Fresnelkollektoren
6. Aufwindkraftwerke (geplant, in Entwicklung)

Kommen wir zur ersten oben genannten Technologie: Photovoltaik
Man benötigt für diese Technologie Halbleiterplatten, meist bestehen diese aus Silizium. Diese werden dann miteinander verbunden und auf Gestelle oder Rahmen montiert. Im Jahr fallen in Norddeutschland ca. 900kWh Sonnenstrahlen auf den Quadratmeter, ca. ein Zehntel verwertet die Photovoltaikanlage.
Nun zur Solarthermie. Es gibt wie gesagt mehrere Technologien:
1. Dish-Stirling-Anlagen
2. Solartürme mit Spiegeln
3. Parabolrinnenkraftwerke
4. Fresnelkollektoren
Bei diesen Technologien hat man doppelten Nutzen: Man kann Strom gewinnen und Wärmeenergie nutzen.
Beim Dish-Stirling-System wird im Brennpunkt eines Parabolspiegels ein Absorber eingebaut, der dann mit dieser Wärme einen Stirlingmotor antreibt. In Brennpunkt des Spiegels kann es bis zu 900°C heiß werden. Wirkungsgrad:30%
Beim Solarturm ist auf einem Turm ein Receiver montiert, der von einzeln nachgeführten Spielgeln gespeißt wird. Hier werden über 1000°C erreicht und es entsteht ein Wirkungsgrad von bis zu 50%.

Das Parabolrinnen-System und das Fresnelkollektoren ähneln sich sehr, da sie die Sonnenstrahlen bündeln und damit in einem Rohr im Brennpunkt erhitzen. Das heiße Wasser oder Wasserdampf wird dann in einem Generator gebraucht. Bisherige Anlagen in Kalifornien haben eine Nennleistung von 80MW, welt weit ist eine Leistung von354MW(Stand:2009) installiert. Diese Systeme weisen einen Wirkungsgrad von über 21% auf.
Fresnelkollektoren zeichnen sich durch einfachen und kostengünstigen Bau aus. In diesem System wird das Licht ein zweites Mal auf das Absorberrohr zurück geworfen. Bisher gibt es allerdings nur zwei Prototypen.

Advertisements

Über jj_wedemyer

Ich bin ein Schüler der FWS Göttingen!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s